Training der Low-level-Funktionen
Das Training der Low-Level-Funktionen der zentralen Reizverarbeitung nach Warnke beinhaltet ein komplexes und intensives Training zur Verbesserung der Grundfunktionen für ein erfolgreiches Lernen in Schule und Beruf. Es erfolgt mit dem Brain-Boy-Universal und beinhaltet Module zur Verbesserung der Hörverarbeitung, der Sehverarbeitung und der Kombination untereinander und in Verbindung mit motorischen (Bewegung) Anforderungen. Es ist eine patentierte und wissenschaftlich anerkannte Methode, um besonders Menschen mit Lese- und Rechtschreibproblemen zu helfen. Dieses Training kann aber auch jeder andere durchführen, der sich geistig fit halten möchte.
Therapeutische Wirkungen:
Verbesserung der Verarbeitung auditiver (gehörter) Reize
Verbesserung der Verarbeitung visueller (gesehener) Reize
Verbesserung der Aufmerksamkeit und Konzentration
Verbesserung der Sprachdekodierung (sicheres und richtiges Verstehen von Gesagtem)
Verbesserung motorischer Reaktionen
Einsatzbereiche:
bei Störungen der Hörverarbeitung
bei Störungen der Sehverarbeitung
bei Störungen des mehrspurigen Arbeitens
bei Konzentrationsstörungen
bei Störungen der Ausdauer
bei schnellen Ermüdungserscheinungen
bei unzureichender Sprachdekodierung
bei verzögerten Reaktionen auf verbale Anforderungen/Aufforderungen
bei deutlichen Verlangsamungen beim Diktatschreiben
Wann sollte das Low-Level-Training nach Warnke nicht angewendet werden?
Es sind keine Einschränkungen bekannt.