BIOFEEDBACK THERAPIE
Die Biofeedback-Therapie ist das therapeutische Training verschiedener Leistungen der menschlichen Organsysteme. Auf der Basis messbarer Kennzeichen wie Temperatur, Hautleitwiderstand, Atemvolumen u.a. werden geeignete Rückmeldungen gegeben und mit einer neuartigen Software ausgewertet und in akustische (hörbar) und optische (sehbare) Signale für den Therapeuten und den Patienten umgesetzt. Durch solche Rückmeldungen kann der Patient seine Regulationsfähigkeit verbessern und diese Prozesse optimieren lernen.
Einsatzbereiche:
bei Störungen des Herz-Kreislaufsystems
bei Störungen in der Bewegung und der Muskelaktivität
bei Aufmerksamkeitsstörungen (ADS)
bei Hyperaktivität (ADHS)
bei Kopfschmerzen und Migräne
bei Schlafstörungen
bei stressbedingten Störungen
bei verlangsamten vegetativen (körperlichen) und motorischen Reaktionen
Therapeutische Wirkungen:
Training verschiedener Muskelgruppen
Training von Herz- und Kreislauffunktionen
Training der Atemfunktion
Training der vegetativen Rhythmisierung
Verbesserung der Stressverträglichkeit
Verbesserung der Entspannung (Relaxationstraining)
Wann sollte die Biofeedback-Therapie nicht angewendet werden?
Es sind keine Einschränkungen bekannt.